T3Standard 6.1
Menü

 

 

Das First Class Rechenzentrum mit bestmöglicher Energieeffizienz

Die Energieeffizienz ist der entscheidende Faktor für ein modernes Rechenzentrum.

Bis Ende 2009 haben die Fachleute der TÜV Rheinland Group nach eigenen Angaben ca. 50 Großrechenzentren auf Energieeffizienz untersucht und zertifiziert. Dadurch ließen sich rund 22.000 Megawattstunden Strom im Jahr sparen – so viel Strom, wie eine Stadt mit 20.000 Einwohnern im Jahr verbraucht. Dies entspricht einer Reduzierung der CO2-Emissionen um 8.500 Tonnen pro Jahr. Bisherige Erfahrungen des TÜV Rheinland zeigen, dass sich in energieeffizient gestalteten Rechenzentren zwischen 20 und 40 Prozent des Energiebedarfs und somit der Kosten einsparen lassen. Die TÜV Rheinland Group bemerkt, dass "es nicht nur um die Hardware, sondern um die gesamte Infrastruktur des Rechenzentrums [geht], die bis zu zwei Drittel zum Stromverbrauch beiträgt, und ferner um organisatorische Strukturen." Auch die stetige Überwachung des Verbrauchs, die Gebäude- und Klimatechnik, die IT-Hardware, das Qualitätsmanagement und die Fortbildung der Mitarbeiter sind wichtige Faktoren für eine optinale Energieeffizienz. (Quelle: Pressemeldung TÜV Rheinland Group)

Selbstverständlich wurde auch das DATACENTER Rhein-Neckar 2011 TÜV/tekit zertifiziert und es wurde von Anfang an größten Wert auf eine bestmögliche Energieeffizienz gelegt. Ein Großteil der Investitionen sind in den Ausbau diverser umweltschonender und energiesparender Technologien getätigt worden. So wird beispielsweise konsequent auf das Prinzip der freien Kühlung gesetzt, dass die kühlere Außenluft zur Kühlung nutzt. So können in kälteren Monaten die Klima- & Kälteanlagen ohne zusätzlichen Strombedarf zur künstlichen Kühlung betrieben werden. Auf dem Dach wurden Sonnenkollektoren installiert, die zusätzlichen Strom generieren.

Mit dem DATACENTER Rhein-Neckar stellt der Telekommunikationsanbieter PFALZKOM | MANET eines der modernsten und energieeffizientesten Rechenzentren Deutschlands zur Verfügung.